Bugatti Veyron – das schnellste Auto der Welt

Foto © M 93/Wikimedia Commons/CC-BY-SA-3.0 (DE)

Seit dem Sommer 2010 ist im Guinness Buch der Rekorde als schnellstes Auto der Welt der Bugatti Veyron Super Sport eingetragen. Der Bugatti leistet unglaubliche 1200 PS und gilt als schnellstes Serienauto der Welt. Doch der Rekord scheint nun etwas zu wackeln. Gerüchte behaupten, dass beim Versuch etwas gemogelt wurde und ein kleiner „Schalter“ umgelegt wurde, damit die Geschwindigkeitssperre nicht abgeriegelt wird. Wenn dies zutrifft, so könnte der Weltrekord dem texanischen Hersteller Hennessy zugesprochen werden. Der Venom GT ist derzeit das zweitschnellste Auto der Welt.

Doch noch ist es nicht so weit und das Auto von Bugatti, der Veyron Super Sport gilt als schnellstes Auto der Welt. Der Rekord wurde auf dem niedersächsischen Testgelände absolviert. Auf der neun Kilometer langen Teststrecke erreichte das Auto eine Geschwindigkeit von sagenhaften 434,211 km/h. Gefahren wurden insgesamt zwei Runden und der Durschnittswert wurde daraus errechnet. Wer sich das schnellste Fahrzeug der Welt kaufen möchte, der sollte bzw. muss sehr tief in die Tasche greifen. Unglaubliche 1,65 Millionen Euro werden für den Veyron Super Sport von Bugatti fällig. In der Serienversion wird der Bugatti bei einer Geschwindigkeit von 415 km/h elektronisch abgeriegelt. Der Sprit reicht laut Hersteller für etwa 10 Minuten. Nicht nur beim Kauf ist das nötige Kleingeld von Nöten, auch bei einer Ausfahrt sollte die schwarze Kreditkarte nicht fehlen. Auf 100 Kilometer verbraucht der Bugatti auch 100 Liter Benzin.Reifen für den Bugatti

Die Reifen für den Sportwagen gibt es auch nicht einfach im Geschäft von der Stange zu kaufen. Aufgrund des Verschleißes wird geraten alle 10.000 Kilometer einen Reifenwechsel vorzunehmen, da die Reibungshitze enorm ist.
Doch wer sich dieses Auto leisten kann, der wird sich darüber mit Sicherheit auch keine Gedanken machen.