Den Garten als erweiterten Wohnraum nutzen

Wenn Sie Ihren Garten zum Wohnraum umfunktionieren wollen, sollten Sie die Planung im Kopf stattfinden lassen. Die ganzen Bereiche für Blumen, Gemüsebeete und Rasenfläche sind Passe. Wenn Sie Ihren Garten betrachten, sollten Sie in Räumen denken. In Ihren Gedanken können Sie Wohnraum schaffen und den Nutzgarten in Randzonen verbannen.
Im Garten sollten Aufenthaltsorte zum Essen, arbeiten und für Spiele freigehalten werden. Neben dem Wohngarten bleibt selbstverständlich noch etwas Platz für Nutzpflanzen. So können Sie im Sommer das Wohnen mit Ihren Erzeugnissen im Garten kombinieren. Immer mehr Menschen betrachten ihren Garten im Sommer als weiteren Wohnraum.

Die Einteilung der Aufenthaltsorte

Wenn bereits eine Terrasse vorhanden ist, haben Sie Glück und können sie zur Wohnküche umgestalten. Hier sollten Sie eine großzügige Fläche einplanen, da im Sommer in der Regel viele Gäste bewirtet werden. Die „Küche“ im Garten darf ruhig etwas größer sein. Es ist empfehlenswert den Grill so zu platzieren, dass kein Rauch ins Haus oder zum Sitzbereich ziehen kann. Darüber hinaus benötigen Sie im Wohngarten einen Essbereich. Dieser sollte ebenfalls eine große Fläche einnehmen, damit genügend Personen Platz nehmen können. Direkt am Essbereich können Sie eine Fläche für die Entspannung schaffen. Dieser Bereich kann auch für Spiele und Sport genutzt werden. Die jeweiligen Bereiche können je nach Bedarf erweitert werden.

Die Einrichtung für den Wohngarten

Für die „Küche“ können Sie spezielle Gartengrills erwerben. Sie sollten auf jeden Fall stabil und ausreichend groß sein. Empfehlenswert sind gemauerte Gartenkamine, die schon seit Jahren im Trend liegen. Darüber hinaus benötigen Sie komfortable Gartenmöbel. Sie müssen wetterfest sein und etwas aushalten können. Sie können hochwertige Designmöbel für Ihren Garten von daswohnkonzept.com erwerben. Damit der Wohnraum im Garten auch an kühlen Tagen genutzt werden kann, sollte ein Teil der Terrasse überdacht sein. Auch eine Terrassenheizung ist sinnvoll. Sie können in einem Tontopf eine Feuerstelle machen oder einen Heizstrahler kaufen.

Pflanzen im Wohngarten

Sie können zusätzlich Tomaten, Paprika oder Küchenkräuter anpflanzen. Mit edlen Kübeln setzen Sie Highlights in Ihrem Wohngarten. Diese können Sie in verschiedenen Bereichen verteilen oder als Abgrenzung nutzen. Mit ein paar tollen Accessoires verleihen Sie Ihrem Wohngarten das gewisse Etwas.