Die eigene Wohnung renovieren

Beim Renovieren wird häufig auf die Hilfe von Fachleuten verzichtet. Durch Eigeninitiative können individuelle Vorstellungen gezielter umgesetzt werden. Außerdem spart das selbständige Renovieren eine Menge Geld. Grundsätzlich ist dagegen nichts einzuwenden. Einige Arbeiten gehören aus Sicherheitsgründen jedoch in die Hände eines Profis.

Wände gestalten kann der Laie

Das Erneuern von Tapeten oder Farbanstrichen kann der Laie vornehmen. Hierzu werden lediglich etwas Geschick, Ausdauer und Geschmack benötigt. Grundsätzlich sollte darauf geachtet werden, dass der Farbton oder das Dekor mit der übrigen Einrichtung harmonieren und dass die Anstriche für häufig zu reinigende Flächen über eine entsprechende Abrieb- oder Waschbeständigkeit verfügen. Zudem benötigen einige Wände eine Vorbehandlung mit einer Grundierung. Das notwendige Handwerkszeug, Tapeten sowie Wandfarben zum Renovieren lassen sich im Baumarkt oder über das Internet erwerben.

Auch das Verlegen von Laminat, Parkett oder Teppichboden kann der Laie übernehmen. Anleitungen für die richtige Vorgehensweise findet man unter anderem im Internet.

Das Bad wohnlich gestalten

Viele Arbeiten im Badezimmer können selbst ausgeführt werden, sofern der Hobby-Handwerker über etwas Geschick verfügt. Das Verlegen oder Überkleben von Fliesen, das Anbringen von farbenfrohen Duschvorhängen sowie das Aufstellen einiger Accessoires machen aus dem einst tristen und dunklen Bad eine gemütliche Oase der Entspannung. Noch komfortabler wird das Badezimmer, wenn Waschtische, Badezimmermöbel und Armaturen ausgetauscht werden und wenn behagliche Beleuchtungsmittel zum Einsatz kommen. Bei der Auswahl der Produkte lohnt sich immer ein Preisvergleich. Grundsätzlich sind die Angebote aus dem Internet kostengünstiger als die im Fachgeschäft vor Ort. Anregungen zum Renovieren des Badezimmers lassen sich unter anderem der Domain www.neuesbad.de entnehmen.

Elektroarbeiten muss der Fachmann ausführen

Sämtliche Elektroarbeiten, die im Zuge von Renovierungsarbeiten ausgeführt werden, gehören in die Hände des Fachmanns. Zu ihnen zählen unter anderem

  • das Verlegen von Elektroleitungen
  • das Anbringen von Steckdosen
  • das Errichten der Anschlüsse für den Herd und die Waschmaschine

Wer als Laie Arbeiten dieser Art durchführt, riskiert im Falle eines Defekts den Versicherungsschutz. Um zeitliche Verzögerungen zu vermeiden, lohnt es, alle Arbeiten vor dem Renovieren mit dem Fachmann abzustimmen. Bevor es ans Renovieren geht, sollten alle Arbeitsschritte gründlich geplant werden. Dies erspart doppelte Arbeiten und somit unnötige Kosten.