Ein Gemüsebeet anlegen

Wer träumt nicht davon, sein eigenes Gemüsebeet im Garten zu haben? Unabhängig von Geschäftsöffnungszeiten und mit absoluter Sicherheit frei von Pestiziden.

Es geht ganz einfach: Suchen Sie sich in Ihrem Garten eine schöne Stelle aus, an der Sie das Gemüsebeet anlegen wollen. Zunächst nehmen Sie eine Schnur und kleine Holzpflöcke, diese reihen Sie entlang ihres geplanten Gemüsebeets auf und spannen die Schnur zwischen den Pflöcken. Dann befreien Sie das geplante Beet von Rasen oder Pflanzen oder Sonstigem bis Sie den Mutterboden in Ihrem Garten sehen. Dann können Sie auch schon fast loslegen. Im Gartencenter besorgen Sie sich das Gemüse ihrer Wahl, aber beachten Sie die Position ihres Beets. Steht es sonnig oder ist dort nur morgens Sonne? Aufgrund dieses Aspekts wählen Sie ihre Wunschgemüse aus. Am Anfang bietet es sich an Zucchini im eigenen Garten anzubauen, da Sie immer gelingen und sehr pflegeleicht sind. Tomaten brauchen schon ein bisschen mehr Aufmerksamkeit, sie müssen häufig gegossen werden, lieben die Sonne und den Schatten gleichermaßen und sollten am Anfang vielleicht doch eher im Topf im Garten statt im Gemüsebeet wohnen. Besonders leicht gelingen Knollengewächse wie Zwiebeln. Sie buddeln ein kleines Loch, legen die Knolle hinein und häufen Erde darüber. Dann gießen Sie die Pflanze an und warten auf das prachtvolle Ergebnisse im eigenen Gemüsebeet. Gemüse wie Paprika ist auch prima für das heimische Gemüsebeet, jedoch sollten Sie diese vorher, um ganz sicher zu gehen, einige Wochen im kleinen Blumentopf im Garten heranziehen und dann erst einsähen um garantiert eine reiche Ernte zu erhalten. Auch im späten Sommer kann das Gemüsebeet im Garten noch angelegt werden und mit verschiedenen Salaten oder Kohlsorten bepflanzt.