Ein Vogelhaus bauen

Man verwendet für ein Vogelhaus Leimholzbretter. Die müssen für die Front- und Rückenwand angerissen werden. Die Dachfront wird angeschrägt. Wer ein Vogelhaus bauen will, sollte nicht die Türöffnung vergessen. Wer es eher schick mag, kann sich auch für ein kleines Geländer aus Leisten entscheiden, die um das Vogelhaus gezogen werden.

Danach wird der Boden verarbeitet. Dafür muss man verschiedene Bohrungen anzeichnen und durchführen, damit die Wände mit dem Boden verbunden werden können. Man kann es allerdings auch mit Holzleim kleben, jedoch garantiert Bohren eine höhere Stabilität. Dabei sollte man das Dach oder den Boden nicht festnageln, damit man das Vogelhaus besser sauber machen kann.Wenn man die Wände auf dem Boden befestigt hat, wird die Front- und Rückenwand mit den Seitenwänden vernagelt. So erhält man eine höhere Stabilität für das Häuschen. Wenn das Grundgerüst fertig ist, widmet man sich nun dem Dach vom Vogelhaus.

Dafür werden ebenfalls Leimholzbretter verwendet. Die Bretter werden im 130° Winkel verbunden. Danach verbindet man sie auch mit der Rück- und Frontwand vom Vogelhaus. Man sollte das komplette Häuschen abschleifen, um die Gefahren zu vermeiden. Danach sollte man eine helle Schicht Holzlasur auftragen, damit das Haus wetterfest wird, denn es ist ja überwiegend für den Winter gedacht und es befindet sich stets draußen.

Aufwand und die Kosten

Für das Vogelhaus benötigt man nicht viel Budget. Man kann mit etwa 30 Euro rechnen, denn die Materialkosten halten sich in Grenzen. Zusätzlich muss man noch das Futter für die Vögel dazurechnen aber die Kosten sind minimal.
Es macht nicht nur viel Spaß ein Vogelhaus zu bauen, sondern es ist auch relativ einfach. Es dauert gerade mal ein paar Stunden Arbeitsaufwand und das Häuschen ist fertig. Es ist empfehlenswert und fördernd, das Haus mit Kindern zusammen zu bauen. Die Vögel freuen sich riesig über eine Futterstelle, wenn sie im Winter daheimgeblieben sind. Auch die Reinigung vom Häuschen ist relativ einfach. Aus dem Grund ist es immer schön ein Häuschen zu haben, welches man auch selber gebaut hat.