Gib mir ein A für Auto, gib mir ein O für Oldtimer

Es ist ein frühlingshafter Morgen im Jahr 1966. Um 07: 30 auf dem Schulhof, drei Klassenkameraden treffen sich und spielen eine Partie Autoquartett.

Junge 1: 352 PS, 12 Zylinder, Ferrari 365 GTB/4 Daytona
Junge 2: Och Mann, 250 PS, 8 Zylinder Corvette Sting Ray
Junge 3: 280 PS, 12 Zylinder, Lamborghini 350 GT
Junge 1: Sticht, her mit den Karten!Aus Spielereien werden Träume geboren und wenn die Zeit reif ist, folgen Taten. Zwischenzeitlich sind aus den Jungs gestandene Mannsbilder geworden. Einen Beruf haben sie, familiäre Verantwortung übernommen und die automobile Passion wurde wahr. Mann 1 hat ihn, den roten Italiener, Mann 2 seine Sting Ray. Jedoch mit einem 435 PS-Bigblock (Die Schmach 1966 konnte er nicht „verknusen“). Mann 3 hat seinen Lamborghini, allerdings einen 71er Miura Super Veloce. Aus der Karten-Rallye wird nun eine Oldtimer-Rallye.

In den Kreis der Oldtimer wird das Automobil aufgenommen, das mindestens FSK 30 ist. Ausnahmen bestätigen diese Regel, beispielsweise bei einem 25-Jährigen. Darüber entscheiden entsprechende Statuten.

Oldtimer sind Juwelen in wahrsten Sinne des Wortes echte Wertanlagen. Lautet der Preis für einen Daytona 1968 etwa 71.000 D-Mark, werden heute Preziosen aus dieser Gattung mit Beträge jenseits der 100.000 Euro. Oldtimer, wie das schwarze Cavallo galoppiert auch gerne in sehr viel höhere Preisregionen. Selbiges gilt auch für andere Fahrzeugtypen. An deren Spitze steht der Bugatti Royale. Sein Tageswert wird auf ca. 15 Millionen.

Oldtimer-Rallyes werden in jedem Bundesland organisiert. Eine Sternfahrt ist die angenehmste Form einer Oldtimer-Rallye. Dort treffen sich Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet mit ihren Oldtimern. Von dem Veranstaltungstreffpunkt unternehmen sie beispielsweise eine gemeinsame Überlandfahrt, eine Unterfom der Rallye. Doch es geht auch anders.

Dem griechischen Dichter und Geschichtsschreiber Hesiod wird die Weisheit zu geordnet »Vor den Erfolg setzten die Götter den Schweiß«. Oftmals geht eine solche Rallye über mehrere Tage. Fahrer und Automobil stehen Prüfungen in diversen Rallye-Disziplinen und einem ganz eigenen Fachchinesisch gegenüber. Die Schulbank drücken ist angesagt. Welche Funktion hat die Stempelkarte? Wo gibt es eine Durchgangskontrolle? Was ist Oldtimer-Doppel-Kurz-Kurz? Wann kommt die Lichtschrankenprüfung? Erst wenn dem „Lehrer“ darauf die richtige Antwort gegeben wird, darf der Zündschlüssel gedreht werden.

Zu einer solchen Rallye reist eine bunte Provenienz an. Strich-Achter treffen auf Pagoden. Heckflossen auf Amis. Die Göttin der Ekstase auf das wilde Pferdchen.

Und der Stier mit seinen Torrero wird auch wieder dabei sein.