Gutes Werkzeug ist ein Muss!

Für Profis und Hobbybastler ist sicheres und hochwertiges Werkzeug unverzichtbar. Auch für einfache Arbeiten wie Schrauben und Sägen benötigen die Handwerker gute Bedingungen. Dazu gehört vor allem solides Werkzeug, vom Hammer über den Akkubohrer bis hin zur Stichsäge.

Wer gerne bastelt oder selbst Kleinigkeiten im Haus repariert, benötigt optimale Qualität, und das gilt nicht nur für das verarbeitete Material, sondern auch für die verwendeten Geräte. Nur mit leistungsfähigen Geräten kann man zu einem sauberen Ergebnis kommen.

Viele Hobbybastler fangen zunächst mit günstigen Geräten an und merken schnell, dass diese nicht den gewünschten Erfolg zeigen. Bereits bei der zweiten Anwendung werden die ersten Sollbruchstellen erkennbar. Der Griff zum Markengerät lohnt sich also, denn auch wenn der Preis zumeist teurer ist, haben diese Werkzeuge eine sehr viel längere Lebensdauer und sie arbeiten exakter.

Die hochwertigen Geräte haben ihren Preis wegen der genauen Kalibrierung sowie wegen der Qualitätskontrolle, die sie durchlaufen. Dies wird nicht nur bei feinmechanischen Arbeiten deutlich, wie sie beispielsweise bei Autoreparaturen oder in der Elektronik fällig werden, sondern auch bei relativ alltäglichen handwerklichen Tätigkeiten, sei es beim Anbringen von Dübeln und Schrauben oder beim Festziehen von Scharnieren. Nur exakt kalibrierte Geräte eignen sich zum ordentlichen Arbeiten und vermeiden Probleme wie das Ausbrechen oder Überdrehen von Schrauben oder anderen Befestigungselementen.

Zu den am meisten genutzten Werkzeugen für den Alltagsbedarf zählen Hammer, Zange, Schraubendreher und Schraubenschlüssel. Abhängig von der Spezialisierung sowie von den Kenntnissen der Freizeit-Handwerker kann die Haus-Werkstatt erweitert werden um Geräte wie Fuchsschwanz, Dreikantfeile, Spachtel, Anschlagwinkel, Arbeitsmesser, Spannungsprüfer und vieles mehr. Auch das notwendige Kleinmaterial wie Schrauben, Nägel und Isolierband sollte vorhanden sein. Für die Aufbewahrung der Werkzeuge und des Materials setzen die meisten Heimwerker auf eine kleine Werkstatt im Keller, wo sie auch kleinere Arbeiten durchführen. Dafür sollte genügend Licht vorhanden sein. Mit einem Regal oder Schrank, einem sicher stehenden Arbeitstisch und einem Hocker ist die Heimwerkstatt bereits eingerichtet. Das hochwertige Werkzeug findet hier problemlos seinen Platz und ist jederzeit einsatzbereit.