Kreativität – Der Traum aus dem die Stoffe sind

Wer ein Hobby hat, der ist auch kreativ. Ganz gleich welchem Hobby man gerne frönt. Selbst Briefmarken zu sammeln bedarf einer gewissen Kreativität. Auch hier muss überlegt werden, die man die Marken aufbewahrt, wie sie von Briefen am besten abgelöst werden können und auch die Präsentation der Marken ist mit Kreativität verbunden. Aber welche Hobbys sprühen denn nur so von kreativem Fluss?

Kreativität heißt – Dinge zu sehen, bevor sie da sind

Ein Hobby, das sich mit kreativem Schaffen und Kunst auseinandersetzt ist wohl der klassische Inbegriff von purer Kreation und Kreativität. Wer sich regelmäßig mit solchen Dingen auseinandersetzt, der kann Dinge sehen, bevor sie da sind. Das bedeutet nicht, dass derjenige in die Zukunft schauen kann, aber er erkennt Formen, Farben, Schattierungen auf Objekten und Leinwänden, die noch kein anderer sieht. Der Bildhauer beispielsweise weiß wie er welchen Stein bearbeiten muss, damit er das gewünschte Ziel erreicht. Hier sitzt jeder Schlag gekonnt und perfekt. Oder das Bild entwickelt sich erst beim Bearbeiten des Steines. In diesem Fall blickt er erst etwas später in seine kreative Zukunft aber weiß auch dann genau was er zu tun hat.

Farben sprechen aus der Seele

Ganz ähnlich aber doch vollkommen anders ist es bei der malenden Kunst. Hier agieren Farb- und Formvirtuosen auf Leinwänden mit Pinseln und allerhand anderen Materialien. Speziell die Farben dienen als enorm ausdrucksstarkes Element. Denn Farben spiegeln oftmals das Gemütsleben und das innerste der Seele eines Künstlers wider. Wobei es nicht so einfach zu interpretieren ist wie es sich anhört. Denn schwarz ist nicht gleich schwarz… Auch in den dunkelsten Farben gibt es pures Farbspiel und versteckte Regenbogen. So kann ein düster anmutendes Bild, bei näherem Betrachten, als schillernd bunter Regenbogen aufgedeckt werden, wenn man sich auf das kreative Farbspiel einlässt.

Der Traum aus dem die Stoffe sind

Handwerkliche Fertigkeiten sind selbstverständlich nicht nur im Alltag enorm praktisch, sondern auch oftmals der Weg zum erfüllten Hobby. Natürlich bedingt das auch oftmals den eigenen Hobbykeller oder eine gut ausgebaute Garage. Denn wer Möbel und Co. selber herstellt, der braucht auch einiges an Werkzeug. Von Hobelbank über Kreissäge sollte nach Möglichkeit alles vorhanden sein. In diesem Fall empfiehlt es sich dann auch oftmals kleinere Aufträge für Freunde und Bekannte zu übernehmen, damit das Hobby nicht zu sehr auf die Haushaltkasse drückt. Dass ein selbst kreiertes Produkt einfach traumhaft wird und wirkt und ist kein Zufall. Tatsächlich finden viele kreative Handwerker ihre nächsten Werke gerne im Schlaf und kreieren wunderbares.

Der rote Faden im Leben kann das Hobby sein

Nähen, Stricken, Schneidern und auch Häkeln sind Talente, die man nicht unterschätzen sollte. Neben den dicken und warmen Socken von Oma gibt es durchaus hoch kreative und enorm nützliche Dinge, die hierdurch kreiert werden können. Ob Schal und Handschuhe in einem oder das Maßgehäkelte Ohren- und Nasenwärmer Mützchen für Kleinkinder – selbstproduzierte Kleidung hat einen großen Vorteil… Sie ist keine Massenware und passt wirklich perfekt, denn sie wurde exakt auf den Träger abgestimmt. Also warum ein teures Hemd kaufen, wenn man es mit den passenden Schnittmustern auch selber herstellen kann?

Die Krönung ist die Kombination aus Talent und Unternehmergeist

Das man auch aus seinem Hobby Geld machen kann dürfte kein Geheimnis sein. Es empfiehlt sich aber auch hier erstmal im eigenen Umfeld auf die Resonanz zu warten und nicht gleich im großen Stil zu investieren. Lokale Produkte aus der Umgebung sind eigentlich überall eine gute Idee um auf den Markt zu kommen und sich von der Industrieware abzuheben. Hier ist es ganz gleich ob man Bücher über die Heimatstadt schreibt, Produkte mit lokal bekannten Motiven designed oder T-Shirts mit Sprüchen bedruckt, die jeder aus der Gegend kennt. Wichtig ist der Wiedererkennungswert, denn dann spricht es sich schnell rum und mit etwas Glück will bald jeder Ihre Produkte kaufen.

Fazit

Ob man nun das Hobby aus finanziellen Gründen aus reinem Spaß an der Freud macht ist eigentlich egal – wichtig ist, dass man glücklich damit wird. Wenn dann noch ein paar Euro am Ende jeden Monats übrig bleiben ist eines gewiss – man hat alles richtig gemacht.

Bildquelle:
BigStock-ID: 57058871 by FormaA