Musik – wenn das Hobby zum Beruf wird

Musik macht das Leben einfach schöner! Das wissen viele Menschen, doch nicht jeder wird als Rockstar geboren. Musik zu machen, um damit Geld zu verdienen ist nicht immer leicht. Deshalb bleibt vielen Menschen die Musik nur als Hobby. Alltagsprobleme, Beziehungen zu anderen Menschen, Liebe, Leid, Glück, Einsamkeit und Trauer können jedoch durch Musik besonders gut verarbeitet werden. Viele Musiker begreifen Musik zwar als große Leidenschaft und machen Musik mit ganz besonderer Hingabe, aber dass sie irgendwann das Hobby Musik zum Beruf machen könnten, daran glauben die Wenigsten. Doch nicht selten passiert es, dass Menschen, die ihr Leben lang musikalisch sind, mit Vierzig oder Fünfzig Jahren noch von einer Plattenfirma entdeckt werden. Musiker, die sehr lange einen musikalischen Alltag pflegen, haben häufig so eine große Hingabe, weil sie ja das wirklich nur aus dem Spaß und der Freude heraus machen. Sie müssen nicht musizieren, wenn sie keine Lust haben. Das Gefühl etwas Kreatives und Eigenes zu schaffen ist den meisten Hobby-Musikern weitaus wichtiger als damit besonders viel Geld zu verdienen oder berühmt zu werden. Deshalb bleiben sie so lange dabei und verbessern ihre musikalischen Fähigkeiten von Tag zu Tag, sie üben meist mehr als die Profis. Der Weg vom Hobby-Musiker zum Berufsmusiker ist so individuell wie die menschliche Stimme, jeder Weg ist anders. Einige Musiker werden einfach auf der Strasse entdeckt oder während sie in einem Club ein Konzert spielen. Andere laden ihre Songs im Internet hoch. Auf diversen Plattformen kann man kostenlos ein Profil erstellen und seine Lieder hochladen. Viele Musiker haben ihre Songs bei Youtube hochgeladen und bereits nach einigen Monaten mehrere Hunderttausend oder gar Millionen von Klicks erhalten. Mit einem Auftritt im Internet kann man nicht nur anderen Menschen seine eigenen Sachen zur Verfügung stellen, sondern sich als Künstler auch ein Image zulegen und so seinen Bekanntheitsgrad steigern. Dies wiederum steigert unter Umständen die Aufmerksamkeit von Plattenfirmen und Labels. Der Weg, den Menschen über das Internet seine musikalische Welt vorzustellen, ist wohl heutzutage am sinnvollsten. Egal welche Möglichkeiten Hobby-Musiker wählen, sie brauchen in jedem Fall ein dickes Fell und Durchhaltevermögen, um die ganze Welt mit ihrer Musik bezaubern zu können.