Projekt Eigenheim

Die eigenen Vier Wände – der Traum vom Bauen und Leben! Die meisten Menschen träumen diesen Traum aber nur wenige sind irgendwann auch tatsächlich in der Lage, sich das Bauen und Leben auch tatsächlich verwirklich zu können. Und welche Menschen sind das? Diejenigen, die einfach sehr viel Glück im Leben hatten? Nein, ganz sicher nicht. Diejenigen, die eines Tages in die eigenen vier Wände ziehen sind die Menschen, die im Vorwege die beste Planung hatten. Wer nämlich ein solch finanzintensives Ziel wie den Bau oder Kauf eines Hauses verfolgt, der muss rechtzeitig mit der Planung zum Bauen und Leben anfangen.

Eigenkapital ist das A und O

Die meisten Banken sind heutzutage nicht mehr bereit, ein Bauprojekt finanziell zu begleiten, bei dem der potentielle Eigenheimbesitzer noch keinerlei Eigenkapital angespart hat. 10–20% der Gesamtkosten sollten auf jeden Fall als Vermögen vorhanden sein – alleine 10% machen nämlich in aller Regel die Erwerbsnebenkosten aus. Ist dies der Fall und stimmen zudem die Einkommensrahmendaten und der Wert des Objektes, steht einer Finanzierung seitens der Bank, und damit dem Bauen und Leben, nichts mehr im Wege.

Nun gibt es natürlich verschiedene Möglichkeiten, um Geld zum Bauen und Leben anzusparen. Der mit ziemlicher Sicherheit eleganteste Weg ist jedoch der über Bausparverträge. Wer nämlich einen Bausparvertrag mit regelmäßigen Sparraten bespart und ihn dann irgendwann zur Zuteilung bringt, der kann in der Regel über den doppelten Wert seins Guthabens verfügen. Die Hälfte davon gehört ihm ja bereits, die andere Hälfte wird von der Bausparkasse als zinsgünstiges Darlehen vergeben. Dieses kann dann in kleinen Monatsraten an die Bausparkasse zurückgezahlt werden.

Das Gute an einem Bausparvertrag ist, dass die meisten Bausparkassen durchaus auch nachranging im Grundbuch stehen können, d.h. dass eine „richtige“ Bank den ersten Rang im Grundbuch für sich beanspruchen kann. Genau darum ist es auch möglich, den Bausparvertrag fast wie Eigenkapital zu behandeln. Wer also einen angesparten Bausparvertrag sein eigen nennt, wird es bei einer Finanzierung wesentlich leichter haben als derjenige, der nie einen Bausparvertrag angespart hat. Bauen und Leben wird so wesentlich einfach erreichbar.