Star Wars oder Star Trek?

Was würde passieren, wenn die Jedi Ritter von Star Wars auf die Besatzung von Star Trek treffen würden?

Bislang sieht es so aus, als hätten die beiden keinen Platz in einem Universum. Seid Jahren streiten sich die Geister, was Stars Wars besser macht als Star Trek. Aber Weltall ist nicht gleich Weltall und es ist eben nicht egal, wer da oben herumschwirrt. Auf den ersten Blick scheinen sich die beiden irgendwie nicht so groß voneinander zu unterscheiden. Sowohl Star Wars als auch Star Trek spielen beide in einer fiktiven Zeit in einem fiktiven Universum. Aber die Bewegründe von Stars Wars und Star Trek könnten unterschiedlicher nicht sein.

Tolle Angebote

Du bist Science Fiction Fan? Darth Vader Captain Kirk und die Zylonen sind Freunde aus der Kindheit? Dann hol Dir jetzt alle Folgen und alle Filme aus Deinem Lieblingsuniversum.

Hier geht es zu den Produkten

In Star Wars fechten sogenannte Magier und Ritter im Weltraum ihre Schlachten von Gut und Böse aus. Dabei nutzen die Krieger in Star Wars ihre magischen Fähigkeiten, wie Telepathie, Hellsicht, oder geistige Beeinflussung, um zu gewinnen. Dahingegen erinnert Star Trek eher an die Sehnsucht des Menschen nach globaler Einheit und weltlicher Freiheit durch die Eroberung anderer Planeten.

Star Wars basiert auf einem mythischen Hintergrund und nähert sich dadurch an eine Heldensaga an. Das spiegelt sich nicht nur in dem bekannten Problem von Gut gegen Böse wider. Bei Star Trek ist das ein wenig anders, der Grundgedanke hierbei ist eher die Utopisierung der menschlichen Zukunft. Hier handelt es sich um eine Gesellschaft, die Probleme wie Armut, Intoleranz, Rassismus und Krieg längst überwunden hat. Dabei wird verständlich, warum Star Wars niemals zu Star Trek finden wird. Zwischen ihnen liegen nicht nur Welten, sondern sogar Genres. Star Trek mutet eher wie eine gelungene Science-Fiction Erzählung an, deren erzählte Zeit sich sogar am gregorianischen Kalender orientiert, diesen aber Sternzeit nennt. Star Wars hingegen sieht das ganz anders, hier werden metaphysische Gegebenheiten wie die sogenannte „Macht“ als das alles durchdringende Energiefeld beschrieben.

Wer sich näher mit dieser Thematik beschäftigt, entdeckt in Star Wars wirklich den Ausdruck von Religiosität, Ethik und Moral. Sowohl die dunkle als auch die helle Seite werden in Star Wars personifiziert dargestellt und können ohne das jeweils andere nicht existieren. Es geht in Star Wars nicht nur um Lichtschwerter oder Aliens, sondern vielleicht um das, was Quantenphysiker heute gerade herauszufinden scheinen. Und irgendwie haben Star Wars und Star Trek etwas durchaus gemeinsam, den Versuch der Überwindung des menschlichen Seins.